Newsletter #130 Juni 2021 Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee
Sehr geehrte Damen und Herren,

bevor wir im Juli einen Monat mit dem Newsletter für das Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße / Sonnenallee pausieren, gibt es noch einmal viel zu berichten. Die Planungen für den Karl-Marx-Platz sind nahezu abgeschlossen. Wir laden Sie ein, sich zu informieren. Auch auf den Baustellen im Sanierungsgebiet geht es voran und das Werkstattverfahren für das VOLLGUT ist gestartet. Herzlich einladen möchten wir Sie jetzt schon zur Veranstaltung Lenkungsgruppe vor Ort Anfang August. Auch die Kultur nimmt nach der Durststrecke wieder Fahrt auf: Die Straßenbühne an der RIXBOX gibt jungen Künstlerinnen und Künstlern wieder eine Bühne und das Deutsche Chorzentrum eröffnete nun auch offiziell sein neues Domizil an der Karl-Marx-Straße 145.
 
Viel Freude beim Lesen!
 
WAS UNS BEWEGT
Planungen für den Karl-Marx-Platz
Flyer Karl-Marx-Platz
Bevor Ende August 2021 die Bauplanungsunterlage (BPU) an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen übergeben wird, kann sich die Öffentlichkeit im Juni und Juli auf verschiedenen Wegen über die aktuellen Planungen zum Karl-Marx-Platz informieren. Noch in dieser Woche erhalten die Haushalte in der Nachbarschaft einen Info-Flyer mit den wesentlichen Informationen zur Planung. Vom 26.6. bis zum 18.7.2021 haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich auf dem Beteiligungsportal meinBerlin ausführlich zu informieren. Dabei wird besonders um die Meinung gebeten, wie die Platzspitze des Karl-Marx-Platzes künftig genutzt und dementsprechend gestaltet werden sollte. Am Samstag, den 3. Juli, werden dann die Planerinnen und Planer an einem Stand auf dem Wochenmarkt Karl-Marx-Platz für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen und Hinweise entgegennehmen.
 
» www.mein.berlin.de/projekte/Karl-Marx-Platz (ab 26.06.)
» www.kms-sonne.de/projekte/karl-marx-platz
 
Seien Sie dabei bei der Lenkungsgruppe vor Ort am 11. August 2021

Zum vierten Mal findet die Veranstaltung „Lenkungsgruppe vor Ort“ statt. Merken Sie sich dafür den 11. August vor!
Lenkungsgruppe vor Ort 2020
Das Thema lautet in diesem Jahr Lebendiges Zentrum: Wie geht es nach über einem Jahr Pandemie auf der Karl-Marx-Straße weiter? Welche neuen Konzepte und Projektvorhaben werden umgesetzt? Und wie müssen die Projekte auf dynamische Neuentwicklungen – wie die Corona-Pandemie – reagieren und ihre Konzepte anpassen?
Die Lenkungsgruppe möchte zusammen mit Gästen und einer fachlichen Begleitung zum Thema „Post-Corona-Stadt“ diskutieren. An dem Abend werden wichtige Projektvorhaben rund um die Karl-Marx-Straße aufgesucht; dabei soll ein Austausch über die neuen Entwicklungen sowie über die neuen Herausforderungen im Gebiet ermöglicht werden.
 
Detaillierte Informationen und das geplante Programm werden zeitnah auf der Internetseite des Sanierungsgebiets veröffentlicht. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Sie können sich ab jetzt bis zum 28. Juli mit einer kurzen Nachricht an das Citymanagement der [Aktion! Karl-Marx-Straße] anmelden: » cm@aktion-kms.de. Im Rahmen der verfügbaren Plätze werden nach Ablauf der der Anmeldefrist die Teilnahmebestätigungen versandt.
 
MITWIRKEN
Einladung zur Sitzung der Lenkungsgruppe am 13. Juli 2021

Alle, die an der Entwicklung des Bezirkszentrums Karl-Marx-Straße interessiert sind, sind herzlich eingeladen, an den Sitzungen der Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] teilzunehmen. Hier besteht die Möglichkeit, mit den Mitgliedern der Lenkungsgruppe, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Bezirksamts, der Sanierungsbeauftragten BSG und dem Citymanagement direkt ins Gespräch zu kommen und auch eigene Anliegen einzubringen. Informieren Sie sich zu interessanten Themen. Die Lenkungsgruppe freut sich über Ihre Teilnahme.

Themen im Juli 2021 u.a.: Fortsetzung Mini-Workshop zur Arbeit der Lenkungsgruppe, Vorbereitung der Wahl der Lenkungsgruppe, Erläuterung der Planungen zum Karl-Marx-Platz.

» lenkungsgruppe@aktion-kms.de
» www.kms-sonne.de/mitmachen/lenkungsgruppe

Bitte beachten Sie!

Die Sitzungen der Lenkungsgruppe finden Pandemie-bedingt zurzeit weiterhin in Form von Videokonferenzen statt. Interessierte können sich bis spätestens einen Tag vor der Sitzung (Montag, 12. Juli 2021) per Mail an die Sanierungsbeauftragte BSG mbH wenden, wenn Sie an der Sitzung teilnehmen möchten. Sie erhalten dann per Mail eine Einladung zur Videokonferenz.

» kms@bsgmbh.com
 
Neuwahl der Lenkungsgruppe
Mitmachen erwünscht
In diesem Jahr soll die Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] neu gewählt werden. Sind Sie im Bereich des Bezirkszentrums Karl-Marx-Straße berufstätig oder wohnen hier? Sind Sie interessiert an einem regelmäßigen Austausch zu den aktuellen Entwicklungen? Oder haben Sie ganz allgemein z.B. als Kunde oder regelmäßige Besucherin der Karl-Marx-Straße ein Interesse daran, die künftige Entwicklung im Zentrum mitzugestalten?
Dann können Sie sich zur Wahl aufstellen lassen, um sich als Mitglied in den monatlichen Sitzungen der Lenkungsgruppe einzubringen. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfah­ren und dem Zeitpunkt der Wahl erhalten Sie zeitnah auf der Internetseite unter:  

» www.kms-sonne.de/mitmachen/lenkungsgruppe
 
PROJEKTE DER STADTERNEUERUNG
Aktuelles von der Baustelle Karl-Marx-Straße
Karl-Marx-Straße
Fulda- bis Weichselstraße (östliche Seite)
Die Tunnelarbeiten zwischen der Fulda- und Weichselstraße sind abgeschlossen. Aufgrund der Rückverlegung weiterer Versorgungsleitungen, der Herstellung neuer Abläufe und der anstehenden Straßenbauarbeiten wird die östliche Seite der Karl-Marx-Straße noch bis November 2021 von den Bauarbeiten beeinträchtigt sein.
Der Knotenpunkt Fuldastraße ist fertiggestellt und seit Ende Mai wieder für den Verkehr freigegeben. Die Querung der Karl-Marx-Straße und der Zugang zum U-Bahnhof Rathaus Neukölln werden weiterhin gewährleistet sein.
Erkstraße bis Flughafenstraße (westliche Seite)
Mit der Fertigstellung des südlichen Abschnitts von der Briese- bis zur Erkstraße verlagern sich die Umbaumaßnahmen ab Anfang Juli in den Bereich der Erkstraße / Flughafenstraße (Beginn auf der westlichen Seite der Karl-Marx-Straße). Für die Abdichtung der Tunneldecke, die Verlegung von Versorgungsleitungen und die abschließenden Straßenbauarbeiten bestehen die Einschränkungen bis voraussichtlich in den Herbst 2022. Für die Zufahrt der Baustelle und den benötigten Lagerplatz für das Abbruchmaterial wird die Boddinstraße gesperrt. Der Zweirichtungsverkehr bleibt auf der Karl-Marx-Straße bestehen.
Weitere Informationen:
» www.kms-sonne.de/projekte/karl-marx-strasse
Werkstattverfahren „Schule findet Stadt“ – Rückblick auf Kick-Off am 14. Juni
Kindl-Gelände Kartbahn
Am 14. Juni startete auf dem ehemaligen Kindl-Gelände das Werkstattverfahren „Schule findet Stadt“. Die drei beteiligten Teams aus Architektur und Landschaftsplanung sowie die beratenden Experten und Expertinnen trafen im neuen Gebäude Berlin Global Village zusammen, um sich gemeinsam zu den Rahmenbedingungen der Planungsaufgabe zu informieren und auszutauschen. (Bild: © subsolar*)
Die beteiligten Planungsteams werden besetzt aus den Büros: Studio Vlay Streeruwitz aus Wien mit Atelier le Balto aus Berlin, ff Architekten mit Häfner Jimenez und Betcke Jarosch Landschaftsarchitekten aus Berlin sowie Kersten und Kopp mit capattistaubach urbane landschaften aus Berlin.

Der Tag begann mit der Konstitution des Obergutachter*innengremiums, das die Eigentümerin bei der Auswahl des besten Entwurfs beraten wird. Im Anschluss folgte eine Führung durch das Gebäude und in die Kelleranlagen des VOLLGUT. Die Pandemie-Lage machte es glücklicherweise möglich, sich für die anschließende Runde mit den externen Expertinnen und Experten und einer begrenzten Zahl von Teilnehmenden wieder in Präsenz zu treffen. Es schalteten sich aber auch zahlreiche Beteiligte digital zur Veranstaltung hinzu und konnten so aus dem virtuellen Raum heraus Hinweise geben und Fragen stellen.

Vorab waren bereits bis zum 31. Mai die Nachbarschaft und weitere Interessierte aufgerufen gewesen, den Planerinnen und Planern erste Hinweise zum Projekt mitzugeben. Daran beteiligten sich 25 Personen. Die zusammenfassende Auswertung dieser Rückmeldungen kann auf der Projektseite im Internetauftritt des Sanierungsgebiets nachgelesen werden.
 
Nun beginnt für die Planungsteams die aktive Entwurfsphase. Merken Sie sich schon jetzt den 30. August 2021 vor. Denn dann werden die Zwischenergebnisse der Planung auf dem Gelände öffentlich vorgestellt und Sie können darüber vor Ort mit den Planungsteams ins Gespräch kommen. Aktuelle Informationen zum Ablauf erhalten Sie, sobald das Programm feststeht, ebenfalls auf der Internetseite.

Weitere Informationen:
» www.kms-sonne.de/kindl-konglomerat
Aktuelles von der Baustelle Wildenbruchplatz
Der Bauzeitenplan zur Umgestaltung des Wildenbruchplatzes musste noch einmal überarbeitet werden, da nun, anders als zunächst vorgesehen, erst die beiden Eingänge entlang der Innstraße hergerichtet werden. Anschließend werden sich die Baumaßnahmen auf den westlichen Teil des Parks konzentrieren. Der Baubeginn für die Arbeiten an der Pergola hängt von der Verkehrsrechtlichen Anordnung ab – hier wird die Bearbeitung noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Unmittelbar im Anschluss möchte die beauftragte Firma mf Immobilien dann mit der Baumaßnahme beginnen.
Tischtennisplatte am Wildenbruchplatz
Direkt am Wildenbruchplatz werden derzeit die Gehwegplatten im Parkeingang Weigandufer / Innstraße verlegt. Der alte Zaun entlang der Innstraße und der Straße Wildenbruchplatz wurde bereits zurückgebaut. Die zweite Tischtennisplatte steht bereits. Entlang der Straße Wildenbruchplatz beginnen die Bodenarbeiten. Zeitnah wird der Kantenstein gesetzt und die Splittfläche angelegt.
Parallel zur Umgestaltung der Platzanlage führt das Straßen- und Grünflächenamt im Sommer 2021 Instandsetzungsmaßnahmen in der Straße Wildenbruchplatz durch. Dabei wird auch eine Bordsteinabsenkung gegenüber dem Parkeingang an der Finowstraße vorgenommen.

Weitere Informationen:
» www.kms-sonne.de/projekte/wildenbruchplatz
Ausbau der Weserstraße zur Fahrradstraße hat begonnen
Flyer Weserstraße
Diese Woche begannen die Baumaßnahmen für den weiteren Ausbau der Weserstraße zur Fahrradstraße. Der erste Bauabschnitt befindet sich zwischen Pannier- und Fuldastraße, der in drei Bereichen umgebaut werden soll. Die Bauarbeiten starten im ersten Bereich zwischen Pannier- und Weichselstraße. Dieser Bereich wird voraussichtlich im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Hierbei bleibt der Umbau der Kreuzung Weichselstraße zunächst ausgenommen.
Im Bereich zwischen Pannier- und Weichselstraße erfolgen zunächst die Gehweg- und Pflasterarbeiten auf der Süd- und Nordseite der Weserstraße. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Oktober 2021 andauern. Während dieser Arbeiten wird der Verkehr in Einbahnstraße Richtung Pannierstraße geführt. Für die anschließenden Tiefbau- und Asphaltarbeiten muss der Bereich jedoch voll gesperrt werden. Dies wird voraussichtlich im November und Dezember 2021 der Fall sein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Sanierungsgebiets. Hier können Sie sich auch den Flyer zum Umbau herunterladen.

» www.kms-sonne.de/projekte/weserstrasse
 
[AKTION! KARL-MARX-STRASSE]
NEUES AUS DEM ZENTRUM
Ab Juli kehrt die Straßenbühne zurück
Staßenbühne
Nach langer Pandemie-Zwangspause startet die Straßenbühne wieder ab dem 1. Juli 2021 – und dann immer donnerstags im zweiwöchigen Rhythmus bis Ende Oktober. In diesem Jahr kooperiert die RixBox bei der Durchführung mit Artistania e.V.
Um die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr fortführen zu können, wird zunächst ein flexibles Format in privaten Räumen rund um den Alfred-Scholz-Platz angestrebt. Damit sollen eine zufällige Ansammlung von Menschengruppen vermieden und die erforderlichen Hygienevorschriften eingehalten werden. Die Konzerte werden durch einen Livestream digital übertragen. Der Link zum Stream wird durch die bekannten Plattformen der Straßenbühne geteilt und vor Ort an der RixBox (durch QR-Codes) beworben. Falls ein Konzert in einer Räumlichkeit um den Alfred-Scholz-Platz nicht stattfinden kann, stehen die Räume des Vereins Artistania e.V. zur Aufzeichnung zur Verfügung. Sobald es die Situation zulässt, werden Konzerte wieder auf dem Platz stattfinden.

Mehr Informationen dazu in Kürze unter:
» www.rixbox.de
Deutsches Chorzentrum offiziell eröffnet
Am 21. Juni eröffnete nun auch offiziell das Deutsche Chorzentrum an der Karl-Marx-Straße 145. 7,2 Millionen Euro kostete der Um- und Ausbau des Hauses, in dem der Deutsche Chorverband 1,4 Millionen Laiensängerinnen und -sänger vertreten wird. Daneben finden hier auch der Chorverband Berlin, der Landesmusikrat, die „Vokalhelden“ der Berliner Philharmoniker und nicht zuletzt eine musikbetonte Kita ihr neues Domizil.

» www.deutsches-chorzentrum.de
 
KONTAKT

Lenkungsgruppe: Beteiligungsgremium der [Aktion! Karl-Marx-Straße] | lenkungsgruppe@aktion-kms.de

BSG | Projektsteuerer im Aktiven Zentrum Karl-Marx-Straße | Kerstin Schmiedeknecht, David Fritz, Nestor Martínez | kms@bsgmbh.com | Tel. 030.6859-8771

Citymanagement der [Aktion! Karl-Marx-Straße] | Susann Liepe, Tina Steinke, Katharina Knaus |
cm@aktion-kms.de | Tel. 030.221972-93

Stadtentwicklungsamt Neukölln | Fachbereich Stadtplanung | Oliver Türk, Dirk Faulenbach, Thomas Fenske, Torsten Kasat, Alexander Tölle |
stadtplanung@bezirksamt-neukoelln.de | Tel. 030.90239-2153

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen | Anke Heutling |
anke.heutling@sensw.berlin.de | Tel. 030.90139-4914

raumscript + Bergsee, blau | Stephanie Otto, Heike Woltmann |
kms@raumscript.de | Tel. 030.892085-14